Das Ende des Internets

Sie haben das Ende des Internets erreicht.

Das kann mehrere Gründe haben, entweder sind Sie zu weit raus "gesurft" oder Sie hat eine Strömung rausgezogen.

Bitte versuchen Sie folgendes:

  • Klicken Sie auf aktualisieren Aktualisieren, vielleicht hat sich das Internet mittlerweile weiter ausgedehnt, da das Internet ja ein unaufhörlich wachsendes System ist.
  • Wenn Sie jetzt an Ihrem Monitor das Bild so weit verkleinern (H-Size und V-Size) bis ein schwarzer Rand entsteht, können Sie dort die Bits und Bytes sehen, die hier nicht abgefangen wurden.
  • Microsoft Windows kann mittels spezieller Technologien eine Mauer aus Bytes aufstellen, so dass keine Gefahr mehr besteht. Auch Browser die nicht über diese Technologien verfügen stürzen auf dieser Seite dann nicht mehr ab.
    Klicke auf Mauer aufstellen Mauer aufstellen, um die Mauer zu bauen.
  • Es ist anzunehmen, dass an dieser Stelle schon vorher Browser aus dem Internet abgestürzt sind. Rufen Sie Ihren Internet Provider an und fragen Ihn, ob er in letzter Zeit Kunden verloren hat. Weiterhin sollten Sie der Telekom eine E-Mail schreiben, damit sie in Zukunft Ihre Leitungen mit Abschlusswiderständen sichern.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie diese Seite als Endseite ausgewählt haben. Nur so können Sie jedes mal das Internet vom Anfang bis zum Ende durchsurfen, ohne von lästigen Werbebannern in den E-Commerce Sumpf gezogen zu werden.
  • Überprüfen Sie, ob Sie das Internet noch verlassen können. Oft entsteht ein Sog, der es Ihrem Computer unmöglich macht, das Internet wieder zu verlassen. Richtig sicher können Sie nur sein, wenn Sie das Kabel aus der Telefondose ziehen. Ziehen Sie hierbei aber in jedem Fall kurzschlusssichere Handschuhe an.
  • Wenn das alles nicht funktioniert hat, klicken Sie auf die Schaltfläche zurück Zurück. Der Microsoft Server wird versuchen Sie an der History Ihres Browsers in einen sicheren Bereich des WWW zu ziehen.

HTTP 405 - Ende des Internet erreicht

Drucken E-Mail